SPÖ-Ortsorganisation Brunn/Wild

  • Facebook icon
  • Youtube icon
  • Picasa icon

Gratis Hepatitis-Impfung für Feuerwehr Mitglieder

Bürgermeister und SPÖ-Landesparteivorsitzender Mag. Matthias Stadler und Landesrat Ing. Maurice Androsch begrüßen die rasche Lösung für die vielen tausend ehrenamtlichen und hauptamtlichen Feuerwehrmänner und –frauen in Niederösterreich. Man zeigt sich jedoch weiter tief betroffen, dass die zuständige AUVA Augen und Ohren verschließt und sich dieser präventivmedizinischen Maßnahme verschließt: „Diese Menschen setzen ihr Leben jeden Tag aufs Neue für unsere Sicherheit ein. Mit diesem Blockadeschritt stiftet die AUVA Unsicherheit. Wir meinen es braucht rasche Verhandlungen, um die Vorsorge in diesem Bereich rasch auf solide und nachhaltige Beine zu stellen. Die Feuerwehren dürfen nicht zu Bittstellern werden, sondern sie haben alles Recht für Ihren Einsatz für die Allgemeinheit auch gesundheitlich voll ausgerüstet zu sein“, so Stadler und Androsch unisono.

Nun gelte es die begonnene Diskussion zu nutzen, um den Weg frei zu machen frühzeitig Vorsorgeprogramme in Kraft zu setzen, die erwartbaren, berufsbedingten Erkrankungen bereits in jungen Jahren den Kampf anzusagen und positive Auswirkungen auf die Gesundheit im Alter zu erreichen. Die beiden glühenden Verfechter der Präventivmedizin abschließend: „Eine Immunisierung gegen Hepatitis kann im Einsatzfall gesundheitliche Schäden abwenden. Wir möchten die Gelegenheit nutzen um den vielen Feuerwehrmännern und –frauen unseren Dank auszusprechen. Sie setzen tagtäglich ihre Gesundheit und ihr Leben für das Wohl der Allgemeinheit ein. Daher muss es eine Selbstverständlichkeit sein, dass sie bestens gesundheitlich ‘vorsorgt‘ werden. Dafür treten wir ein und werden alles in unserer Macht stehende tun in der AUVA auf eine Bundeslösung, in dieser wichtigen präventiven Gesundheitsfrage, zu drängen.“